Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Waya App

§ 1 Geltungsbereich; Vertragspartner

1.1 Die Temedica GmbH, Paul-Heyse-Straße 27, 80336 München (“Waya”) bietet Nutzern den in der Waya (“App”) enthaltenen Online-Kurs für Vermeidung und Reduktion von Übergewicht (“Online-Kurs”) und weitere Leistungen (beispielsweise Chatfunktion, Teilnahme am Online-Forum) (zusammen “Waya-Angebote”) nach Maßgabe der folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) an.

1.2 Die Waya-Angebote richten sich ausschließlich an natürliche, volljährige Personen.

1.3 Abweichende oder ergänzende Regelungen bei Vertragsschluss gelten nur, wenn sie schriftlich vereinbart sind.

§ 2 Vertragsschluss

2.1 Um die Waya-Angebote nutzen zu können, muss der Nutzer zunächst die App im jeweiligen App Store (iOS bzw. Android) herunterladen.

2.2 Waya bietet dem Nutzer über die App die Nutzung sämtlicher Kursmodule des Online-Kurses. Darüber hinaus erhält der Nutzer Zugang zum Online Forum (“Online-Forum”) sowie zur Chatfunktion mit der Kursleitung von Waya. Die Waya-Angebote sind nur für einen von Waya ausgewählten Nutzerkreis verfügbar und für diese Nutzer kostenfrei.

2.3 Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird der Nutzer aufgefordert, seine E-Mail-Adresse anzugeben, ein Passwort und eine Ansprache (Name oder Pseudonym) festzulegen sowie den Ausschluss von medizinischen Kontraindikationen zu bestätigen. Darüber hinaus muss der Nutzer die AGB von Waya akzeptieren. Die AGB können nochmals in der App aufgerufen und von der Website (https://waya-app.com) jederzeit in wiedergabefähiger Form gespeichert werden.

2.4 Nach Registrierung erhält der Nutzer weitere allgemeine Informationen zum Online-Kurs sowie zu den einzelnen Modulen des Online-Kurses.

2.5 Der Inhalt des Vertrags zwischen Waya und dem Nutzer bestimmt sich nach diesen AGB in ihrer bei Abschluss des Vertrags aktuellsten Fassung. Waya behält sich vor, die AGB zu ändern, soweit diese Änderungen für den Nutzer zumutbar sind. Die geänderten AGB werden dem Nutzer vorab per E-Mail mit Hinweis darauf, dass der Nutzer den geänderten AGB innerhalb einer Frist von sechs (6) Wochen nach Zugang des E-Mails schriftlich widersprechen kann, zugeschickt. Widerspricht der Nutzer den geänderten AGB nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach Übersendung, gelten sie als angenommen. Waya wird hierauf in der E-Mail hinweisen. Widerspricht der Nutzer den geänderten AGB innerhalb der Frist, gelten für den Nutzer die ursprünglichen AGB fort.

§ 3 Leistung; Leistungsbedingungen; Garantie

3.1 Der Umfang der Nutzungsmöglichkeiten für den Nutzer richtet sich nach den technischen Funktionen der Waya-Angebote sowie nach den Bestimmungen aus diesen AGB. Waya stellt dem Nutzer die Funktionalitäten der Waya-Angebote nur in der jeweils bestehenden Form („as is“) zu Verfügung.

3.2 Soweit in diesen AGB Spezifikationen der Dienstleistung beschrieben werden, gelten diese nicht als Garantie der Beschaffenheit der Dienstleistung oder als sonstige Garantie, es sei denn, sie wurden von Waya ausdrücklich als solche bezeichnet.

3.3 Waya übernimmt keine Gewähr für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Waya-Angebote oder für die vollständige und fehlerfreie Wiedergabe von Inhalten, Daten bzw. Informationen. Waya beschränkt seine Leistungen zeitweilig, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist, und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (z.B. bei Wartungsarbeiten). Waya wird sich in diesen Fällen bemühen, die berechtigten Interessen der Waya-Angebote-Nutzer zu berücksichtigen, wie z.B. durch Vorabinformationen. Die Haftungsbeschränkung aus diesen AGB bleibt von der vorstehenden Regelung unberührt.

§ 4 Preis; Zahlungsbedingungen

4.1 Durch das Herunterladen der App entstehen für den Nutzer keine Kosten.

4.2 Der Vertrag über den Online-Kurs ist gemäß Ziffer 2.2 kostenfrei.

§ 5 Online-Forum und Chatfunktion

5.1 Waya stellt den Nutzern ein Online-Forum zur Verfügung, das dem interaktiven Austausch der Nutzer untereinander sowie mit der Kursleitung und dem Kundendienst dient. Darüber hinaus stellt Waya den Nutzern eine Chatfunktion zum Austausch mit der Kursleistung und dem Kundendienst zur Verfügung. Die Inhalte, die die Nutzer im Rahmen des Online-Forums bzw. des Chats einstellen, liegen im alleinigen Verantwortungsbereich der Nutzer. Auf Ziffer 9.2 wird verwiesen.

5.2 Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass ihm die Möglichkeit zur Einstellung von Inhalten ausschließlich für den privaten Gebrauch gestattet ist. Der Nutzer ist nicht berechtigt, solche Inhalte einzustellen, mit denen er gewerbliche Interessen, insbesondere Werbezwecke, verfolgt.

5.3 Der Nutzer garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte weder gegen einschlägige gesetzliche oder behördliche Bestimmungen noch in jugendgefährdender, pornographischer, rassistischer, beleidigender oder ähnlicher Weise gegen die guten Sitten verstoßen.

5.4 Waya behält sich das Recht vor, rechtswidrige Inhalte ohne vorherige Ankündigung ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Darüber hinaus kann Waya den Zugang des Nutzers bei Fehlverhalten sperren.

5.5 Soweit Waya es Nutzern ermöglicht, Inhalte, Daten oder Informationen mit anderen Nutzern zu teilen oder zu veröffentlichen, ist der Nutzer damit einverstanden, dass die von ihm eingegebenen Inhalte, Daten oder Informationen solange gespeichert und für andere Nutzer zugänglich bleiben, solange und soweit dies für die bestimmungsgemäßen Funktionen der Waya-Angebote erforderlich ist. Einzelne Inhalte, Daten oder Informationen können daher gegebenenfalls auch nach Sperrung, Löschung oder Kündigung des Benutzerkontos gespeichert und für andere Nutzer zugänglich bleiben. Waya wird auf Wunsch des Nutzers die Inhalte, Daten oder Informationen soweit löschen, wie überwiegende schutzwürdige berechtigte Interessen aufgrund der besonderen Situation des Nutzers bestehen.

§ 6 Freistellung des Betreibers durch den Nutzer

6.1 Der Nutzer ist für Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der von ihm eingestellten Daten und Informationen verantwortlich. Sollte ein anderer Nutzer oder ein sonstiger Dritter Ansprüche gegen Waya wegen einer Verletzung seiner Rechte durch die vom Nutzer eingestellten, ausgewählten oder veröffentlichten Daten oder Informationen geltend machen, stellt der Nutzer Waya von sämtlichen Ansprüchen, auch Schadensersatzansprüchen, frei. Der Nutzer übernimmt alle aufgrund einer Verletzung von Rechten Dritter entstehenden angemessenen Kosten von Waya, einschließlich der für die Rechtsverteidigung entstehenden angemessenen Kosten. Unberührt bleiben alle weitergehenden Rechte sowie Schadensersatzansprüche von Waya. Soweit der Nutzer die betreffende Rechtsverletzung nicht verschuldet hat, gelten die vorstehenden Pflichten des Nutzers nicht.

6.2 Bei Verletzung der Rechte Dritter durch die Nutzung der Dienste von Waya durch den Nutzer wird er die vertragswidrige oder gesetzwidrige Nutzung nach Aufforderung durch Waya sofort einstellen.

§ 7 Urheberrecht

Die über die App angebotenen Inhalte (Texte, Bilder und sonstige Werke) von Waya sind urheberrechtlich geschützt. Waya stellt diese dem Nutzer ausschließlich für eigene, private Zwecke zur Verfügung. Eine darüber hinausgehende Nutzung ist dem Nutzer ohne vorherige, schriftliche Zustimmung von Waya nicht gestattet.

§ 8 Laufzeit; Beendigung des Vertrags

8.1 Der Vertrag über die Waya-Angebote wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

8.2 Der Nutzer kann den Vertrag über die Waya-Angebote jederzeit ohne Einhaltung einer Frist und ohne Angabe von Gründen kündigen. Waya kann den Vertrag über die Waya-Angebote nach Ablauf eines (1) Jahres nach Vertragsschluss mit einer Frist von drei (3) Monaten zum Monatsende kündigen.

8.3 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt von den vorstehenden Regelungen unberührt.

8.4 Mit Wirksamwerden der Kündigung, ist Waya nicht verpflichtet, die App oder die darin enthaltenen Waya Angebote weiter vorzuhalten.

8.5 Die Kündigung kann schriftlich oder per E-Mail erfolgen.

§ 9 Mängel; Haftung

9.1 Bei Mängeln stehen dem Nutzer die gesetzlichen Mängelrechte zu.

9.2 Waya ist nicht für die Richtigkeit und Aktualität der über das Online-Forum eingestellten Inhalte der Nutzer verantwortlich. Waya wird Hinweisen auf mögliche Rechtsverletzungen durch über das Online-Forum eingestellte Inhalte der Nutzer nachgehen, entdeckte Rechtsverletzungen unverzüglich entfernen und sämtliche Maßnahmen ergreifen, um künftige Rechtsverletzungen zuverlässig auszuschließen.

9.3 Die Kursinhalte von Waya wurden auf Basis des aktuellen Standes von Wissenschaft und Technik durch qualifizierte Fachkräfte erstellt und werden fortlaufend aktualisiert. Keine der Kursinhalte der Waya-Angebote kann jedoch einen Behandlungserfolg garantieren. Der Nutzer setzt die Waya-Angebote in eigener persönlicher Verantwortung und auf eigene Gefahr ein. Die Kursinhalte sind weder eine medizinische bzw. therapeutische Beratung noch ersetzen sie eine solche Beratung. Werden in den Waya-Angeboten Anleitungen (z.B. für bestimmte Übungen) zur Verfügung gestellt, sind diese unbedingt zu beachten. Dabei ist aber auch zu beachten, dass eine Übung selbst bei Befolgung der Anleitung für den Nutzer ungeeignet sein kann; beispielsweise aufgrund seiner körperlichen Konstitution. Es obliegt daher jedem Nutzer, sich durch einen Arzt beraten zu lassen, ob und welche Übungen für den Nutzer geeignet sein können.

9.4 Der Nutzer ist dafür verantwortlich, seine Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte zu schützen. Sollten dem Nutzer die Zugangsdaten abhandenkommen oder hat er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem Dritten genutzt werden, ist der Nutzer angehalten, umgehend ein neues Kennwort von Waya anzufordern. Waya übernimmt keine Haftung für Schäden, die dadurch entstehen, dass die Zugangsdaten in die Hände Dritter gelangen.

9.5 Bei leichter Fahrlässigkeit haftet Waya nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) also solcher, die der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck Waya gerade auferlegen will oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf. Diese Haftung ist in diesem Fall auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden begrenzt.

9.6 Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden, bei schuldhaft verursachten Körperschäden, für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, der Übernahme ausdrücklicher Garantien durch Waya sowie für den Fall weiterer zwingender Haftungstatbestände.

9.7 Die Haftungsbeschränkungen gilt auch für gesetzliche Vertreter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen von Waya.

§ 10 Widerrufsrecht

Als Verbraucher im Sinne von § 13 BGB hat der Nutzer im Falle des Vertragsschlusses ein vierzehn (14)-tägiges Widerrufsrecht. Verbraucher gemäß § 13 BGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Im Folgenden wird der Nutzer über sein Widerrufsrecht belehrt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Temedica GmbH, Paul-Heyse-Straße 27, 80336 München, Telefonnummer: +49 89 215 544 970, E-Mail-Adresse: info@waya-app.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder ein E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An Temedica GmbH, Paul-Heyse-Straße 27, 80336 München, E-Mail-Adresse: info@waya-app.com
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 11 Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz finden Nutzer unter https://waya-app.com/datenschutz.

§ 12 Kontakt

Für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen kann Waya jederzeit per E-Mail, per Telefon oder Post unter folgenden Kontaktdaten erreicht werden:

Temdica GmbH,
Paul-Heyse-Straße 27,
80336 München Deutschland
Telefon: +49 89 215 544 970
E-Mail: info@waya-app.com

§ 13 Außergerichtliche Streitbeilegung

13.1 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Diese gibt dem Nutzer die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Online-Bestellung zunächst ohne Einschaltung eines Gerichts zu klären. Nähere Informationen sind unter folgendem Link verfügbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

13.2 Waya ist grundsätzlich nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

§ 14 Schlussbestimmungen

14.1 Auf den Vertrag zwischen Waya und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Diese Rechtswahl gilt nur insoweit, als dass dadurch nicht zwingende anwendbare Verbraucherschutzvorschriften des Staates, in dem der Verbraucher zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen werden.

14.2 Soweit der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inhalt hat, nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis München.

14.3 Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelnen Punkte in ihren übrigen Teilen verbindlich.